Verkaufen Sie selbstgeschriebene Artikel

Weisungen

Verkaufen Sie selbstgeschriebene Artikel

  1. Verkaufen Sie Ihre Artikel auf Websites wie TextBroker und Content. Richten Sie auf Websites wie die eben genannten ein Konto ein und laden dann einzelne von Ihnen verfasste Artikel hoch, die Sie auf diese Weise verkaufen möchten. Selbstverständlich können Sie die Preise für die jeweiligen Artikel selbst festlegen. Käufer haben die Gelegenheit, eine Vorschau Ihrer Artikel zu begutachten, bevor sie sich eventuell für einen Kauf entscheiden. Der Erlös aus den Verkäufen der Artikel geht auf Ihr Konto auf der Website ein. Solche Websites haben feste Zeitintervalle, zu denen Sie die aus den Verkäufen der Artikel gewonnenen Geldmittel abbuchen können.
  2. Bewerben Sie sich für ein Konto bei einer Website, die die durch Ihre Texte gewonnenen Einnahmen mit Ihnen teilen - wie etwa Associated Content, Bright Hub und Suite101. Diese Dienstleistungsanbieter kaufen die von Ihnen verfassten Artikel im Voraus, in der Regel für eine geringe Gebühr von durchschnittlich rund €3 bis €10. Sobald Ihr Artikel auf der Website veröffentlicht wurde, kann er über Suchanfragen im Web oder direkt auf der Website gelesen werden. Sie verdienen jedes Mal anteilig Nutzungsgebühren, wenn ein von Ihnen veröffentlichter Artikel von einem Besucher gelesen oder angeschaut wurde. Die Höhe der zu empfangenden Nutzungsgebühren hängt von der jeweiligen Website ab, auf der Sie Ihren Artikel veröffentlichen. In der Regel wird eine Zahlungsrate pro tausend Seitenaufrufe festgesetzt.
  3. Erstellen Sie Ihre eigene Website und verkaufen Ihre Artikel direkt an die Besucher Ihrer Website sowie Käufer. Mit dieser Methode, Ihre Artikel online zu verkaufen, können Sie Artikel zu jedem beliebigen Preis anbieten. Sie können auch die spezifischen Rechte eines jeden Käufers bestimmen, der einen Ihrer Artikel kauft. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Artikel als Artikel mit Handelsmarkenrecht verkaufen, beinhaltet das, dass Sie in der Regel einen niedrigeren Preispunkt festlegen, dafür die Artikel aber mehrfach an viele Käufer verkaufen dürfen. In diesem Fall haben die Käufer das Recht, die schriftlichen Inhalte für ihre Zwecke abzuändern. Sie können Artikel hingegen auch mit den vollen Rechten verkaufen. Der Preis bei dieser Vertriebsvariante liegt deutlich höher, da jeder Artikel nur von einem einzigen Käufer erworben werden kann.

Verdienen Sie Geld jetzt!

Freelance Jobs